Ukulelenclub Diskussionsforum

Das Forum des 1. Deutschen Ukulelenclubs

Jede Zelle - Akkorde?

Moderatoren: MicroMue, Scrabby.

Antwort schreiben

Seite: 1

Autor Beitrag
Mitglied
Registriert: Jun 2008
Beiträge: 5
Hi Freunde,
ich hätte da mal zwei Fragen: Gibt es bestimmte Übungen/Techniken, wie man Akkorde-raushören lernen kann? Oder "kommt das mit der Zeit"? Ich habe so gar keine Ahnung wo ich da überhaupt ansetzen soll..

Worum es mir nämlich eigentlich geht, ist die Akkordfolge von diesem Kleinod der zivilisierten Welt herauszubekommen:

http://www.youtube.com/watch?v=ZTjyRu88PRE

Das würde meinen Mitbewohner auch unendlich glücklich machen.. :mrgreen:
Mitglied
Registriert: Jan 2006
Beiträge: 1492
Ort: Neuwied, Deutschland
Rumprobieren, bis du es hast...dabei lernt man am meisten...
Mitglied
Registriert: Mar 2008
Beiträge: 3965
Ort: 503 km entfernt von Kitzingen
Uke_Freund schrieb
Das würde meinen Mitbewohner auch unendlich glücklich machen.. :mrgreen:


Ist der Esoteriker? ;)
_______________
Es grüßt HEiDi mit MAjA & UkuLily & wir_holen_den_cup
Das sind wir!

Ein Herz für sogenannte "Nichtmitglieder" 8) 8)
Mitglied
Registriert: Mar 2007
Beiträge: 1683
Ort: Bremen
Hier ist einer der zahlreichen Threads in dem es um das Heraushören von Akkorden geht.

Noch ein Tipp,
Spiel mal mit C#, G# und Bbm rum (oder transponier das auf C G und Am)
_______________
Mein YouTube Channel und mein myspace Profil

Flea Concert | Bushman Jenny Tenor | Billy Ray Telecaster | Brüko Custom Sopran (Riegelahorn) | KoAloha Pikake Concert | Stagg UB-70 Bariton
« Das letzte Mal editiert von moskeeto am So Jun 22, 2008 8:49 pm. »
Mitglied
Registriert: Mar 2008
Beiträge: 3965
Ort: 503 km entfernt von Kitzingen
Ich hätte es subversiv als PM schreiben wollen, ;)
aber der direkte Kontakt ist nicht freigeschaltet.

Also dann hier:

Das Nichtmitglied Gerald gab ein Lebenszeichen von sich und schrieb
Ich bin kein Esoteriker, dass auch solche Machenschaften im Club pasieren, ist
klar.
Beim Heraushören von Akkorden ist es hilfreich sich die Zusammenhänge von
Akkorden bei typischer einfacher Musik klarzumachen. Genau das ist das, was
die vielen 2 und 3 Akkord-Lieder ausmacht. Bei dem Lied ist wohl das ganz
einfache, wie z.B. bei "Ein Vogel wollte Hozeit feiern" möglich, d.h. mit
2 Akkorden. Je nach Stimmlage und bekannten Griffen, einfach mit C-Dur
beginnen und immer C-Dur und G(7) im Wechsel spielen; wenn G-Dur und
G7 noch ein Problem sind und die Stimme hoch genug ist, mit F-Dur starten
und immer im Wechsel mit C-Dur (bei C-Stimmung).

Freie Ukulelengrüße
Gerald
_______________
Es grüßt HEiDi mit MAjA & UkuLily & wir_holen_den_cup
Das sind wir!

Ein Herz für sogenannte "Nichtmitglieder" 8) 8)
Mitglied
Registriert: Jun 2008
Beiträge: 5
Super! Danke für die hilfreichen Tips! :)

Mein Mitbewohner ist gottseidank ein sehr bodenständiger typ und windet sich jedes mal wenn er das Lied hört.. :)
Moderator, Newsletter-Redakteur
Registriert: Jan 2006
Beiträge: 7707
Ort: Regensburg
Uke_Freund schrieb
Super! Danke für die hilfreichen Tips! :)

Mein Mitbewohner ist gottseidank ein sehr bodenständiger typ und windet sich jedes mal wenn er das Lied hört.. :)


Jetzt fällt mir ein Stein vom Herzen. :)
_______________
Von Benutzern angehängte Bilder

Von Benutzern angehängte Bilder
Mitglied
Registriert: Mar 2007
Beiträge: 1683
Ort: Bremen
och Mensch, ich hab mir grad vorgestellt wie er dein Tanzbär ist und sich "voll gut drauf" im Kreis dreht :mrgreen:
_______________
Mein YouTube Channel und mein myspace Profil

Flea Concert | Bushman Jenny Tenor | Billy Ray Telecaster | Brüko Custom Sopran (Riegelahorn) | KoAloha Pikake Concert | Stagg UB-70 Bariton
Mitglied
Registriert: Apr 2008
Beiträge: 354
Ort: München
ich hab mich echt gewundert, ob das alles nur gestellt is, oder ob es echt leute gibt, die sowas in ihrer freizeit machen...... und dann auch noch mit einem solchen enthusiasmus ;)
_______________
meine Instrumentsammlung:
lanikai tenor+PU / Brüko Nr.6 / Mahalo "les paul-uke" / les paul e-gitte / Stagg US80(concert)+PU, US60 und US40 /versandhaus e-gitarre im strat-stil / Klassikgitarre / e-guitalele / Baton Rouge Sopranuke / Höfner HA-GA-03 / Kala Akazie Tenor / Kala "white" Tenor + PU / Applause Ukulele / Johnson Reisegitarre
Mitglied
Registriert: Jan 2006
Beiträge: 1492
Ort: Neuwied, Deutschland
Bärndt hat dazu übrigens nicht getanzt. Er hatte aber eine Erklärung für den Enthusiasmus...

DROOOOOOGEN!

HICK.
Mitglied
Registriert: Mar 2008
Beiträge: 3965
Ort: 503 km entfernt von Kitzingen
Also, ich kenne die Entstehungsgeschichte zwar nicht, aber seid sicher: Es gibt solche Leute.
Und ich fürchte, diese sind echt.
Mindestens die im Publikum.
_______________
Es grüßt HEiDi mit MAjA & UkuLily & wir_holen_den_cup
Das sind wir!

Ein Herz für sogenannte "Nichtmitglieder" 8) 8)
« Das letzte Mal editiert von HEiDi am Mo Jun 23, 2008 8:02 pm. »
Moderator
Registriert: Feb 2008
Beiträge: 837
Ort: Essen
:roll: DAS treibt mir die Tränen in die Augen...ich mag Menschen...aber diese leute haben wohl ein bis viele Probleme...
..und du willst ernsthaft Akkorde zu diesem Machwerk haben????
...oder nur deinen Mitbewohner in den Wahnsinn treiben....??
« Das letzte Mal editiert von scrabble am Fr Jun 27, 2008 12:36 am. »
Moderator, Newsletter-Redakteur
Registriert: Jan 2006
Beiträge: 7707
Ort: Regensburg
Goschi schrieb
Das ist ja wirklich grausam-schön... :shock: :mrgreen:

Besonders grausam ist, dass man die Melodie schon nach einmaligem Hören gar nicht mehr aus dem Kopf kriegt.
Ich vermute, es handelt sich um eine Verschwörung der Nicht-Ukulelenclub-Mitglieder... ;)


Das ist das selbe wie wenn man in Disney World durch den Adventure & Love Tunnel fährt. Da wird man auch dauernd von einer Melody beschallt und nachher ist man ganz wirr im Kopf. Ich sag nur: Gehirnwäsche. :twisted:
_______________
Von Benutzern angehängte Bilder

Von Benutzern angehängte Bilder
Ehrenmitglied
Registriert: Mar 2007
Beiträge: 3354
Ort: Berlin - 484 km entfernt von Kitzingen
Goschi schrieb
Ich vermute, es handelt sich um eine Verschwörung der Nicht-Ukulelenclub-Mitglieder... ;)

Das ist doch nur eine dieser perfiden Behauptungen, die uns Nichtukulelenclubmitglieder in den Club treiben sollen!
Ich hingegen bin mir sicher, bei 1:00 Uketeufel, bei 1:27 Goschi und bei 1:33 UkeDude erkannt zu haben!

Spaß beiseite: Was es nicht alles gibt. (Ich stimme übrigens zu, dass die Melodie leider ziemlich eingängig ist. Das erinnert mich daran, dass ich mal einen Tag lang "Schiffe, die sich nachts begegnen" von Nana Mouskouri als Ohrwurm hatte. Damit auch mein Kollege was davon hatte, habe ich es dann gleich ständig gesungen - das hat geholfen - jedenfalls mir.)
_______________
Mitglied
Registriert: Jun 2008
Beiträge: 213
Ort: Brunnthal
Ich hätt' da ma' gern noch 'ne Frage zum ursprünglichen Thema :mrgreen:
Habe mir ein Stück angehört, das als Melodie ausschließlich diese Noten hat:
E-F#-G-b-H nicht unbedingt in dieser Reihenfolge, aber das sind die Noten.
Würde ich dann, um es auf der Uke spielen zu können, genau die Akkorde dieser Noten nehmen? Oder muss man da noch irgendwelche musiktheoretischen Verquickungen beachten? ;)

Danke und Gruß,
Rainer
Mitglied
Registriert: Jan 2007
Beiträge: 137
Ort: RLP
Ich erbarme mich dann mal. ;)

Wenn man es transponiert, kann man es ganz einfach mit C, G, F, Am spielen:

---schnipp---
(C)Jede (G)Zelle meines (C)Körpers ist (G)glücklich

(C)Jede (G)Körperzelle (C)fühlt (G)sich (Am)wohl

(F)Jede (C)Zelle an (F)jeder (C)Stelle

(F)Jede (Am)Zelle ist (G)voll gut (am)drauf
---schnapp---


Das gleiche klappt dann natürlich auch entsprechend transponiert mit G, D, C, Em oder beispielsweise F, C, Bb, Dm.

Beachtet auch die Remixes. :-)

http://www.youtube.com/watch?v=ttyD_O0qRnM&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=phiP5PYeEIk&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=5b5jEi6yuZk&feature=related
Mitglied
Registriert: Jan 2006
Beiträge: 1492
Ort: Neuwied, Deutschland
Der zweite Remix ist krass...
Mitglied
Registriert: Mar 2007
Beiträge: 1683
Ort: Bremen
rainer669 schrieb
Ich hätt' da ma' gern noch 'ne Frage zum ursprünglichen Thema :mrgreen:
Habe mir ein Stück angehört, das als Melodie ausschließlich diese Noten hat:
E-F#-G-b-H nicht unbedingt in dieser Reihenfolge, aber das sind die Noten.
Würde ich dann, um es auf der Uke spielen zu können, genau die Akkorde dieser Noten nehmen? Oder muss man da noch irgendwelche musiktheoretischen Verquickungen beachten? ;)

Danke und Gruß,
Rainer


ja, Verquickungen beachten ;) Einfach diese Noten als Akkorde spielen geht leider nicht.

Prinzipiell könntest du schauen, welche Tonleiter diese Töne enthält... Und vor allem: Die allererste Bassnote herausfinden. Diese ist normalerweise der Grundton der Tonart. Dann mal schaun ob dazu ein Moll oder Dur Akkorde gehört. Und dann in den Quintenzirkel schauen - da kann man dann die nächstverwandten Akkorde ablesen und mit denen Rumprobieren.

(Bei C Dur z.B. F, G, Am Dm Em ----
bei Cm z.B. As, Es, Bb, Fm, Gm )
_______________
Mein YouTube Channel und mein myspace Profil

Flea Concert | Bushman Jenny Tenor | Billy Ray Telecaster | Brüko Custom Sopran (Riegelahorn) | KoAloha Pikake Concert | Stagg UB-70 Bariton
Mitglied
Registriert: Jan 2007
Beiträge: 137
Ort: RLP
susa schrieb
Der zweite Remix ist krass...


"Ich sag nicht mehr hallo, ich schlage nur noch ab. Es riecht nicht nach Urin. Kann man mehr verlangen? Nein! Das ist das höchste der Glückseligkeit." :-)
Mitglied
Registriert: Jun 2008
Beiträge: 213
Ort: Brunnthal
Jepp, der Remix ist wirklich geiel :O)

@moskeeto: Damit hast Du mir schon gewaltig weitergeholfen, danke. :D
Ich habe das Gefühl, dass ich an der Theorie doch nicht vorbei komme :mrgreen:
Grundton dürfte bei dem Stück das ich meine - nicht das mit den überglücklichen Zellen, sondern Marian von Sisters of merci :mrgreen: - E sein.
Die (unheimlich schwierige) melodie habe ich ja schon rausgehört. Jetzt werd' ich mal sehen, was ich mit diesen fünf Tönen anstellen kann. :roll:

Grüße,
Rainer
Mitglied
Registriert: Apr 2006
Beiträge: 614
Ort: Altona
rainer669 schrieb
Habe mir ein Stück angehört, das als Melodie ausschließlich diese Noten hat:
E-F#-G-b-H nicht unbedingt in dieser Reihenfolge, aber das sind die Noten.
Würde ich dann, um es auf der Uke spielen zu können, genau die Akkorde dieser Noten nehmen?

Ja, Du würdest Akkorde nehmen, die möglichst viele Deiner Noten enthalten.
rainer669 schrieb
Grundton dürfte [...] E sein

Die Melodienoten, die Du oben genannt hast, würden eher für h-harmonisch-Moll sprechen: h-[c#-d]-e-f#-g-a#-h. Aber vielleicht ist Dein "b" gar kein "a#" sondern vielmehr ein "a", sonst hättest Du weniger das Gefühl, dass e der Grundton ist. e-Moll hat die Töne e-f#-g-a-h-[c/c#-d/d#]-e.

Die wichtigsten Akkorde, mit denen sich alle Deine Töne abdecken liessen, wären dann
e-Moll: e-g-h
a-Moll/A-Dur: a-[c/c#]-e
H-Dur: h-[d#]-f#

Und wahlweise auch
f#-Moll: f#-a-[c#]
G-Dur: g-[d]-h

Als Faustregel kann man sagen, dass Töne, die auf Zählschläge fallen, im Akkord enthalten sein sollten. Zum Beispiel passen zu "h" dann e-Moll, H-Dur oder G-Dur.

Wenn Du Dir aber sicher bist mit dem "b", streiche a-Moll/a-Dur und ersetze f#-Moll durch F#-Dur, f#-a#-[c#].

Viele Grüße
Ole
Mitglied
Registriert: Jun 2008
Beiträge: 213
Ort: Brunnthal
Vielen Dank Ole,

ja, mit dem b, also A# bin ich mir sicher. E ist in dem Falle der erste Ton, der gespielt wird. Darum dachte ich, dass es auch der Grundton ist :roll:

Werd' Eure Tipps gleich heut' abend umsetzen, wenn ich wieder daheim bin.
Schau' ma moi, wos draus werd' :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Grüße,
Rainer
Mitglied
Registriert: Mar 2007
Beiträge: 1683
Ort: Bremen
rainer669 schrieb
ja, mit dem b, also A# bin ich mir sicher. E ist in dem Falle der erste Ton, der gespielt wird. Darum dachte ich, dass es auch der Grundton ist :roll:


Naja, je komplexer die Musik ist, desto komplexer ist auch der Entschlüsselungsvorgang. Die meiste Popmusik kann man mit der "Bassnoten-raushören-und-erste-Note-als-Grundton-nehmen" Technik gut entschlüsseln.

einige Probleme:
-Evtl. ist ein Lied in Am, aber Am muss deshalb nicht der erste Akkord sein...
-Außerdem kann manchmal die Bassnote auch nicht der Grundton sein, sondern nur einer der andern Noten der Tonleiter. Das ist aber selten beim ersten Akkord eines Schemas so. Der Schlussakkord gibt normalerweise auch Hinweise auf die richtige Tonart.
-Die Tonleiter, die man sich da aussucht muss nicht einfaches Dur oder Moll sein, es könnte auch Phrygisch oder Zigeuner oder Spanisch-Jiddisch sein.... da gibts viele kleine Variationen. Aber auch das ist eher selten.
-Melodie-Instrumente können durchaus die Harmonik der Akkorde durchbrechen, um Spannung aufzubauen. Deshalb sind die Hintergrundinstrumente bei der Suche nach der Tonart oft hilfreicher (also z.B. der Bass). ein Beispiel ist der Blues: Da gehört die kleine Mollterz der Grundtonart unbedingt zur Skala (also z.B. Eb in C-Dur), auch wenn die Tonart Dur ist und die Hintergrundinstrumente wie Rhythmusgitarre z.B. einen C-Dur Dreiklang C E G spielen! Das macht eben die Blue-Notes des Blues aus...


So, ich hoff das hilft ein wenig weiter :D
Aber es hilft sehr, sich mit solchen Zusammenhängen ein wenig auszukennenen. Der Quintenzirkel ist übrigens immer wieder toll! Da lassen sich seeehr viele Zussammenhänge erkennen.
_______________
Mein YouTube Channel und mein myspace Profil

Flea Concert | Bushman Jenny Tenor | Billy Ray Telecaster | Brüko Custom Sopran (Riegelahorn) | KoAloha Pikake Concert | Stagg UB-70 Bariton
Mitglied
Registriert: Jan 2008
Beiträge: 2677
Ort: 12030 km bis Honolulu/Hawaii - 24,19 km bis Kitzingen
Hilfe, der Hype geht weiter. Klick
Er greift sogar schon in Schulen um sich,
Fritz pass nur gut auf deine Schüler auf. ;)
« Das letzte Mal editiert von hoaloha am Sa Jun 28, 2008 10:18 am. »
Moderator
Registriert: Feb 2008
Beiträge: 837
Ort: Essen
Diese Version rockt....
http://www.youtube.com/watch?v=uRjqYxZ-J7Y&feature=related :mrgreen:
Dieser Song verlockt wohl wie kein anderer zur eigenen "Interpretation"!
..oder hier: http://www.youtube.com/watch?v=ttyD_O0qRnM&feature=related
oder das: http://www.youtube.com/watch?v=HcEQPdn5Ndg&feature=related
gut, ne? :mrgreen:
« Das letzte Mal editiert von scrabble am Sa Jun 28, 2008 9:25 pm. »
Mitglied
Registriert: Okt 2007
Beiträge: 4907
Ort: Neustadt / Ostsee
Ich weiß nicht was die alle genommen haben, aber ich will auch was davon !!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Mitglied
Registriert: Jan 2006
Beiträge: 1492
Ort: Neuwied, Deutschland
BERND FISCHKOPP, ICH HÄDDE DA ZOIK FÜR DICH....

DU MUSST NUR AUSRAICHENT ZAHLEN.

BÄRNDT LÖFFEL.
Mitglied
Registriert: Jan 2006
Beiträge: 1780
Ort: Ruhrstadt-Gelsenkirchen
Also, wenn ich das Video sehe, denke ich auch an Zellen. Aber nicht an Körper- sondern an Gummizellen! :twisted:
_______________
TOP-ANGEBOT, nur für kurze Zeit: Besuchen Sie jetzt auch meinen Kanal bei YouTube: UkulelePoltergeist!
Wählen Sie jetzt kostenlos die Option "Abonnieren" und erhalten Sie künftig alle meine Videos per Internet auf Ihren Rechner!
Mitglied
Registriert: Jan 2008
Beiträge: 2677
Ort: 12030 km bis Honolulu/Hawaii - 24,19 km bis Kitzingen
kāne ipu schrieb
Also, wenn ich das Video sehe, denke ich auch an Zellen. Aber nicht an Körper- sondern an Gummizellen! :twisted:


:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Mitglied
Registriert: Okt 2007
Beiträge: 4907
Ort: Neustadt / Ostsee
Das Lied geht mir nicht mehr aus dem Kopf raus.

Heute morgen habe ich es sogar meiner Frau vorgesungen.

Bin ich moralisch nicht gefestigt, anfällig und gefährdet ? :mrgreen:

Bernd
Träger der goldenen Ehrenukulele
Registriert: Okt 2007
Beiträge: 2188
Ort: Mölln
fischkopp schrieb
Das Lied geht mir nicht mehr aus dem Kopf raus.

Heute morgen habe ich es sogar meiner Frau vorgesungen.

Bin ich moralisch nicht gefestigt, anfällig und gefährdet ? :mrgreen:

Bernd


du bist moralisch nicht gefestigt, anfällig und gefährdet.
aber deine frau wird das schon wieder hinbekommen.
Mitglied
Registriert: Apr 2008
Beiträge: 354
Ort: München
fritz schrieb
fischkopp schrieb
Das Lied geht mir nicht mehr aus dem Kopf raus.

Heute morgen habe ich es sogar meiner Frau vorgesungen.

Bin ich moralisch nicht gefestigt, anfällig und gefährdet ? :mrgreen:

Bernd


du bist moralisch nicht gefestigt, anfällig und gefährdet.
aber deine frau wird das schon wieder hinbekommen.

Aber nicht wenn sie selbst moralisch nicht gefestigt, anfällig und gefährdet ist :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Ich musste leider auch schon feststellen, dass ich den text auswendig kann... :?
aber das muss ja nix heissen... so schwer ist der ja auch nich :twisted:
_______________
meine Instrumentsammlung:
lanikai tenor+PU / Brüko Nr.6 / Mahalo "les paul-uke" / les paul e-gitte / Stagg US80(concert)+PU, US60 und US40 /versandhaus e-gitarre im strat-stil / Klassikgitarre / e-guitalele / Baton Rouge Sopranuke / Höfner HA-GA-03 / Kala Akazie Tenor / Kala "white" Tenor + PU / Applause Ukulele / Johnson Reisegitarre
Mitglied
Registriert: Jul 2008
Beiträge: 1390
Ort: Bonn
Uke_Freund schrieb
Worum es mir nämlich eigentlich geht, ist die Akkordfolge von diesem Kleinod der zivilisierten Welt herauszubekommen:


Hallo,

gib jetzt auch mal meinen Senf dazu:

Grundsätzlich gibt es drei Typen:

Typ 1 hat das absolute Gehör. Der hört einen Akkord und kann den sofort auseinander pflücken. Setzt sich an ein Klavier und spielt den Akkord. Natürlich hat er dann noch nicht die Fingerfertigkeit die es braucht um ein Instrument zu spielen,aber immerhin.

Typ 2 hat Musik "gelernt". Der hat das theoretische Wissen, dass dann auch einhergeht mit einer Schulung des Gehörs, und kann aufgrund des so Erlernten relativ schnell Harmonien raushören.

Optimal ist natürlich eine Mischung aus 1 und 2.

Typ 3 Hat weder 1 noch 2 und muss sich alles mühsam aneignen. Ich war (bin?) auch Typ 3 und um dir Hoffnung zu machen: Es geht. Je mehr man sich mit Musik auseinandersetzt, desto mehr versteht man die Zusammenhänge und das Gehör wird auch gechult. Heute kann ich (nicht immer, aber immer öfter) fast schon beim hören erkennen welche Abfolge da abläuft.

Tipp:google einfach nach dem Stück deiner Wahl und als Zusatz "Tabs". Fast alle Stücke sind irgendwo niedergeschrieben mit den entsprechenden Akkorden. Meistens zwar für Gitarre aber E ist auch auf der Uke E. Besorg dir ne Grifftabelle für die Uke (gibt's auch massenhaft online) und spiel drauf los. Für den Anfang wenn man sich noch schwer tut ist dass schon 'ne grosse Hilfe. Mit der Zeit entwickelst du auch ein Gehör, kennst die Zusammenhänge und es wird immer leichter Akkorde 'raus zu hören'.

Lange Rede: solange es Spass macht ist alles erlaubt, hauptsache man kommt weiter.

Gruß aus Bonn .. ernst
Mitglied
Registriert: Mar 2008
Beiträge: 3965
Ort: 503 km entfernt von Kitzingen
NEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIN!!! :evil:

Jetzt hab ich wieder diesen Ohrwurm... :?

Ich muss dringend ganz schnell nochmal den Laubfrosch-Blues hören. :D
_______________
Es grüßt HEiDi mit MAjA & UkuLily & wir_holen_den_cup
Das sind wir!

Ein Herz für sogenannte "Nichtmitglieder" 8) 8)
Mitglied
Registriert: Mar 2008
Beiträge: 3965
Ort: 503 km entfernt von Kitzingen
Es holt mich doch immer wieder ein:
Der Artikel zur Titelstory "Wege zum Glück" des "Stern" vom 14.10.2010 beginnt mit den folgenden Worten:

stern schrieb
Sie suchen das Glück? Los geht's, im Viervierteltakt und schön beschwingt:
Tappen Sie sich über Kreuz auf die Knie, auf die Hüfte und auf die Brust,
strecken Sie die Arme in die Höhe und drehen sich mit kleinen Schritten
rhythmisch im Kreis. Und laut singen! "Jee-de Zelle meines Körpers ist glück-lich ...
jee-de Zelle ist voll! gut! drauf!"
Keine Angst. Der "Jede Zelle meines Körpers ist glücklich"-Tanz gehört nicht zu den Glücksformeln,
die wir Ihnen ernsthaft empfehlen. Aber er ist schon mal ein Anfang: Wenn Sie zu den Youtube-Nutzern
gehören, die das Video fast sechs Millionen Mal angeklickt haben, dann haben Sie wahrscheinlich gelächelt.
Oder sogar laut gelacht. Und damit haben Sie es schon erlebt, das Glück.
Zumindest ein kleines, für zwischendurch.


Am Ende steht dann noch:
Zitat
Die Suche nach dem schönsten aller Gefühle - sie kann an die Grenzen führen.
Auch ohne Viervierteltakt.


Das wage ich allerdings zu hinterfragen. :mrgreen:
_______________
Es grüßt HEiDi mit MAjA & UkuLily & wir_holen_den_cup
Das sind wir!

Ein Herz für sogenannte "Nichtmitglieder" 8) 8)

Antwort schreiben

Seite: 1

Ukulelenclub Diskussionsforum is powered by UseBB 1 Forum Software

Unterstütze den
Club mit einer
kleinen Spende

Top 50 Ukulele Sites .

Wer ist im Chat ???